Mit jagdlichen Klängen begrüßten die Probsteier Jagdhornbläser
unter der Leitung von Erwin Janke die Gäste zum diesjährige
Wildbuffet in Witt`s Gasthof in Krummbek, zu dem die DEHOGA
Kreisverband Plön und die Kreisjägerschaft Plön unter dem Motto „för
den plattdütschen wilden Obend“ zum 3. Mal eingeladen hatten.
Die Vorsitzenden Gerd Wilkens für die DEHOGA und Claus-Henrick
Estorff für die Kreisjägerschaft sowie der Gastwirt Torsten Löwel
begrüßten die über 100 Gäste sehr sympathisch op platt.
Mit dem Signal „Zum Essen“ wurde das umfangreiche und nett
dekorierte kalt-warme Buffet mit Wilddelikatessen aus unserem
schönen Schleswig-Holstein freigegeben. Vielfältige Variationen der
gesamten Wildpalette, deftige Gemüse- und Kartoffelbeilagen,
herzhafte Wildschinken und -wurst, Käsespezialitäten sowie Obst und
Salate ließen die Herzen höher schlagen. Eine Suppe vorweg und
Nachtischvariationen hinterher rundeten den Gaumenschmaus ab.
Und...
nach dem Essen wurden die Lachmuskeln strapaziert.
Plattdütsch dröpt Bayrisch! Das Duo „De Brotbüdels“ mit Holger, een
tüffliger plattdütscher Postbüdel, und Marco, een
bayrischer Buam
mit seiner steirischen Harmonika, zeigten eine abwechslungsreiche
Palette aus Comedy, Musik und Gesang. Holgers Repertoire an Gags
und Comedy ließen die Hände der Gäste vor Lachen auf die Schenkel
klatschen und Marco lud mit seinen schwungvoll vorgetragenen,
überwiegend bayerischen, Gesangs- und Musikeinlagen zum
Mitsingen und Schunkeln ein. Als Holger noch als Bauchredner mit
seinem tüffligen und betagten „Kollegen“ Hannes Döntjes zum
Besten gab, gab es niemanden im Saal, der nicht außer Rand und
Band war.
Mit einer Ballade an unser schönes Schleswig-Holstein mit dem Titel
„Kind der Heimat“ beendete Marco die gelungene Show.
Die Probsteier Jagdhornbläser beendeten mit Jagdfanfaren einen sehr
schönen Abend.
Monika Schultka

DeHoGa und Kreisjägerschaft Plön laden zum 3. Wildbuffet

Am Dienstag, den 22. Januar 2019 veranstalten DEHOGA und die Kreisjägerschaft einen plattdütschen wilden Obend in der Probstei. Mit einem variantenreichen Wildbuffet in Witt’s Gasthof in Krummbek sollen die Kochkünste der DEHOGA und der Wohlgeschmack von regionalem Wildfleisch präsentiert werden. Ziel der Veranstaltung ist es, auch Nicht-Jäger/-Gastwirte von den Vorzügen des Wildfleisches zu überzeugen. „Fleisch von wildlebenden Tieren ist fettarm sowie reich an Vitaminen, Eiweißen und Mineralstoffen und frei von Antibiotika“ erklärt Vositzender Claus-Henrick Estorff noch weitere Vorzüge des Wildfleisches. Wer am 22. verhindert ist aber gerne Wild im Restaurant probieren möchte findet auf der Internetseite der KJS Plön unter Verbraucher-> Wildfleisch eine Liste von Restaurants im Kreis Plön, die Wild auf der Karte haben.

Der Abend beginnt um 18.30 im Garten des Gasthofs mit Hornklängen der Probsteier Jagdhornbläser bei Punsch und Lagerfeuer. Von dort geht es auf den Saal zum regionalen Wildbuffet. Im Anschluss an das Essen unterhalten die Brotbüttels, die mit ihrer plattdeutscher Comedy und Musik im Dezember zwölfmal für ausverkaufte Vorstellungen gesorgt haben.Hier die Einladung(pdf-Link) zum ausdrucken.

Anmeldungen sind noch kurzfristig unter info@witts-gasthof oder 04344-1568 möglich. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 42,50 € und ist vorab mit Verwendungszweck Wilden Obend 2019 an Witt’s Gasthof, IBAN DE31 2139 0008 0007 7532 25 zu überweisen.

Claus-Henrick Estorff