Nun darf der gute alte umgebaute Bauwagen der Jäger, der inzwischen schon jahrelang als Jagdinfowagen gedient hatte, in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Beispielhaft und ohne Anspruch auf Vollständigkeit, seien hier nur noch einmal ein paar seiner letztjährigen Einsatzschwerpunkte erwähnt: Gemeinde- und Dorffeste in Giekau und anderswo, Stadtfest und Bauernmärkte in Lütjenburg, Waldwochen und Schulfeste an den Grundschulen am Seekrug oder der Ostseeschule Blekendorf, Westernreiten auf der Galloway-Farm in Gottesgabe, agrarpädagogische Klassenfahrten auf Gut Futterkamp, Waldlehrwanderungen mit dem ehemaligen ADS-Schullandheim in Haßberg-Hohwacht, Waldtage verschiedener Kindergärten,Prüfungen und Ausstellungen für Teckel der Teckelgruppe Probsteierhagen auf Gut Panker, um nur mal einige Beispiele zu nennen.

Als vorbildliches Gemeinschaftsprojekt der örtlichen drei Hegeringe, und durch großzügige Spenden, konnte nun ein Nachfolgewagen als neue ‚Erlebnisschule‘ erworben werden. Diese bietet den Jägern jetzt viel mehr Platz und Möglichkeiten für die zukünftige Öffentlichkeits- und Jugendarbeit. In zeitaufwendiger Arbeit und mit viel Schweiß, ist er jetzt in dem Zustand, wie sie ihn auf dem anliegenden Foto sehen können. „Wir sind uns sicher, daß dieser Wagen unsere Öffentlichkeitsarbeit und Waldpädagogik zukünftig noch besser unterstützen wird“, versichern die drei Hegeringleiter Jan Paustian, Christoph Theophile und Jörg Höfer begeistert an. „Nicht zuletzt können wir ihn nun auch mit einer normalen PKW-Anhängerkupplung ziehen und benötigen dafür keinen Acker-Schlepper mehr, wie bislang.“

Die neue ‚Erlebnisschule‘ ist nun noch umfangreicher mit zahlreichen Präparaten der heimischen Wildtierwelt, mit Anschauungsobjekten, Lehr- und Lernmitteln der Jäger ausgestattet.

Wir Waidmänner des Kreises Plön freuen uns schon darauf, Sie und ihre Familien vielleicht demnächst bereits im Rahmen einer Veranstaltung in der neuen ‚Erlebnisschule‘ begrüßen zu können.

Infowagen

Die Initiative Lernort Natur des Deutschen Jagdverbandes wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Sonderwettbewerb „Soziale Natur – Natur für alle“ ausgezeichnet.

Eines dieser Projekte ist der Kinderwald Gut Neuhaus.

Schon seit vielen Jahren engagieren sich die Jäger Thorolf Wellmer und Christoph Keller in diesem Herzensprojekt. In regelmäßigen Treffen mit der Kinder- und Jugendgruppe vermitteln die zwei Waidmänner Wissen rund um Flora und Fauna. Natürlich kommt der Spaß nicht zu kurz, aber auch notwendige Arbeiten müssen erledigt werden.

Einen tollen Bericht hierzu gibt es aktuell www.luetjenburg-erleben.de.