Achtung Brunftzeit

Damwildbrunft

Seit etwa zwei Wochen sieht man an den Straßen wieder die Warnschilder "starker Wildwechsel" oder "Brunftzeit", diese werden von den Jägern vor Ort aufgestellt. Der zuständige Jagdausübungsberechtigte bzw. der Jagdaufseher kennt die brisanten Stellen in seinem Revier, wo es zu vermehrten Wildwechsel und auch Wildunfällen kommen kann. Schon im Vorfeld der Hauptbrunft, die jetzt bei den ersten kalten Oktobernächten begonnen hat, ziehen die Damwildrudel zu den bekannten Brunftplätzen. Diese Brunftplätze gibt es nicht in jedem Revier, so dass teilweise weite Strecken durch mehrere Reviere und natürlich auch über Straßen führen.
Diese Wechsel(Routen) haben sich über Jahrhunderte beim Wild eingeprägt und wir Menschen haben dort unsere Verkehrswege durchgebaut. Darum sollten alle Verkehrsteilnehmer besonders aufmerksam und rücksichtsvoll, gerade an diesen " Hotspots" fahren, die wir Jäger in Eigeninitiative beschildern. Es ist nicht immer nur der ärgerliche Blechschaden, sondern auch immer wieder ein Personenschaden der dabei entsteht. Aber auch das getötete oder leidende Tier bleibt letztendlich auf der Strecke...vielleicht trifft es ein Muttertier oder ein Tier muss mit einem speziell ausgebildetem Hund nachgesucht werden, weil es noch verletzt geflüchtet ist?! Wir Jäger kümmern uns, aber bitte nehmen sie die Warnschilder auch Ernst.