15 neue Jungjäger im Kreis Plön

Nach dem rund achtmonatigen Jungjägerkurs traten letztendlich 16 Teilnehmer im Mai zur Prüfung an. Der laut Lehrgangsleiter Burkhard Hammann sehr harmonische Lehrgang wuchs in dieser Zeit gut zusammen und die Teilnehmer unterstützten sich gegenseitig. Jagdkameradschaft ist zwar kein Prüfungsfach, aber genau das entsteht in so einem langen Lehrgang mit einem gemeinsamen Ziel. Die Schießprüfung bestanden alle Teilnehmer. Dies ist sicherlich auch ein Verdienst, der gut strukturierten und intensiven Ausbildung auf dem Schießstand unter der Leitung von Jürgen Hinz. Die Schießprüfung ist aber nur einer von drei Bestandteilen auf dem Weg zum grünen Abitur und somit konnten nach der schriftlichen und mündlichen Prüfung Andre Busch(Timmendorfer Strand), Rolf Dahlmann(Bosau), Hella Detering(Bosau), Marion Digeser-Schmidt(Bad Malente), Christopher Fritze(Kalübbe), Felix Gämlich(Bosau), Fabian Hinz(Wankendorf), Timo-Christian Hudzietz(Preetz), Michael Katuschke(Pansdorf), Christian Kühne(Bad Malente), Holger Langebeck(Schönkirchen), Peter Mieders(Ratekau), Irina Schwindt(Plön), Norbert Sieh(Preetz), Stefan Wieck(Lepahn), den Jägerbrief empfangen. Als Lehrgangsbeste wurde Irina Schwindt das Jagdmesser der Kreisjägerschaft Plön durch den Vorsitzenden Hans-Werner Blöcker überreicht.

Die Kreisjägerschaft Plön gratuliert den frischgebackenen Jungjägern recht herzlich und wünscht allzeit Waidmannsheil.

Der nächste Jungjägerkurs beginnt am 13. September um 19:00 Uhr in der Ölmühle in Plön. Anmeldung bei Burkhard Hammann, Tel: 04383/655 , Email: mundbhammann@t-online.de
Nähere Informationen unter der Rubrik "Ich will Jäger/in werden"

Frauenpower auf dem Schießstand

Viele werden es nicht glauben, aber das gibt es wirklich. 60 Damen unter sich und das ohne Zickenalarm.

Am Samstag, den 04.06.2016, fand das diesjährige Frauenpower-Schießen im Schießsportcentrum Kasseedorf statt, das seines gleichen sucht. Gut 60 Mädels schossen nicht nur mit den bekannten Jagdwaffen Flinte und Büchse, sondern übten sich auch beim Bogen- und Torwandschießen. Trotz sengender Hitze, die allen Aktiven den Schweiß aus den Poren trieb, war der Spaß riesengroß. Zwischendurch sammelte sich eine bunte Truppe Jagdhornbläserinnen, die mit wirklich guter Jagdmusik das ganze Drumherum musikalisch untermalten. Zur abschließenden Siegerehrung gab es einen prall gefüllten Preistisch. Von einem guten Zeiss-Fernglas, über Jagdeinladung, Ansitzleiter, diversen Jagdjacken und -zubehör waren die Schützinnen begeistert. Ging doch niemand ohne einen Preis nach Hause. Mit Anne Knosher, Ute Pieper und Anja Reese belegten drei Jägerinnen aus der Kreisjägerschaft Rendsburg-Ost die ersten drei Plätze.

Eine tolle Veranstaltung, die bereits im letzten Jahr stattfand und mit Sicherheit wiederholt wird.

Auswertung bitte HIER herunterladen.

Monika Schultka, 24223 Schwentinental

Stellungnahme des Vorstandes


Erste Stellungnahme des Vorstands der Kreisjägerschaft Plön

zu einer Anzeige von Mitgliedern der KJS in den Kieler Nachrichten

Am Samstag, den 4. Juni 2016, haben die Mitglieder Bertram Graf von Brockdorff, Wolf von Buchwaldt, Magnus von Buchwaldt, Philip von Papen, Arno Probst, Philipp Rolle und Johan Sieveking eine Anzeige geschaltet, welche eine erste Stellungnahme des Vorstands der Kreisjägerschaft Plön erfordert.

Haftungsübernahme

falsch ist:
"...Haftungsübernahme fast aller wesentlichen Verbindlichkeiten des SSZ Kasseedorf e.V. durch die Kreisjägerschaft Plön..."

richtig ist:
Die vier Kreisjägerschaften Eutin, Lübeck, Oldenburg und Plön teilen sich lediglich die Übernahme von Zins und Tilgung für den Kredit des SSZ
gewichtet nach der Anzahl ihrer Erstmitglieder. Die Übernahme dieses Kapitaldienstes ist bis zum 30. Juni 2020 sichergestellt.

Demokratische Diskussion

falsch ist:
"...der Kreisvorstand ist nicht gewillt, dieses Thema in demokratischer Weise
mit uns zu diskutieren..."

richtig ist:
Der Vorstand hat am 27. April 2016 in Giekau in einer dreistündigen Sondersitzung alle Fragen der oben genannten Unterzeichner diskutiert und
beantwortet. Bei den Teilnehmern dieser Informationsveranstaltung erwuchs das Verständnis, sich einem mehrheitlichen Votum der Mitgliederversammlung anzuschließen.
Auf dem am 19. Mai 2016 in Holm stattgefundenen Kreisjägertag hat die Mitgliederversammlung die Entscheidung des Vorstands zur anteiligen Übernahme des Kapitaldienstes nachträglich mit großer Mehrheit legitimiert. Auch wurde der Vorstand mit großer Mehrheit entlastet. Ein Teil der oben genannten Unterzeichner war dort nicht anwesend.

Kündigung

falsch ist:
"...kündigen wir mit sofortiger Wirkung unsere Mitgliedschaft in der KJS Plön..."

richtig ist:
Der freiwillige Austritt kann nur zum Ende des Geschäftsjahres mit einer Frist von drei Monaten schriftlich bei einem Vorstandsmitglied erklärt werden.

 

Liebe Mitglieder,

Sie werden zeitnah eine zweite ausführlichere Stellungnahme erhalten. Wir bitten um Beachtung.

Vorstand der Kreisjägerschaft Plön

5. Juni 2016

Vorstand der KJS Plön stellt Antrag an das SSZ

Auf dem Kreisjägertag am 19. Mai 2016 in Holm hat die Jägerschaft des Kreises Plön eine Beitragserhöhung von 23 Euro zur Finanzierung der Kreditverpflichtungen des Schiesssportzentrums Kasseedorf beschlossen. Diese Unterstützung hatte die Kreisjägerschaft Oldenburg, Lübeck und Eutin bereits zugesagt. Mit dem Beschluss, den Beitrag zu erhöhen, und diese Erhöhung im nächsten Jahr auf der Mitgliederversammlung erneut zu prüfen, machten die Mitglieder des Kreisjägertages Plön deutlich, dass an ihre künftige Unterstützung des SSZ Bedingungen geknüpft sind. Getragen von dem Ziel eines langfristigen Konzeptes hat der Vorstand der Kreisjägerschaft Plön deshalb an den Vorstand des SSZ Kasseedorf förmlich einen Antrag gestellt, folgende Punkte kurzfristig auf einer Sitzung zu klären:

  1. Anpassung der Satzung mit Bildung eines üblichen eingetragenen Vereinsvorstandes und Ermöglichung von Einzelmitgliedschaften
  2. Vorschläge zur Darlehensrückführung
  3. Verhandlungen über eine langfristige Zins- und Tilgungsbindung
  4. monatliches Reporting an die Vorstände und Hegeringleiter der Kreisjägerschaften
  5. Klärung der Zuständigkeiten (Organigramm ) im SSZ
  6. Entwicklung von Marketingstrategien
  7. Zukünftige Investitionen im SSZ